Dr. Wolfgang Bremser Wirtschafts- und Unternehmensberatung
Dr. Wolfgang BremserWirtschafts- und Unternehmensberatung

Aktuelle Nachrichten

 

Hier einige aktuelle Informationen aus der Fachpresse.

 

 

 

 

 

Details stellen wir Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung.

10.2016 Positivsparen oder Negativsparen??? Die Zinsen auf Sparbüchern oder für Festgeld liegen z. Zt. zwischen -0,1 und 0,3 %, also unter der Inflationsrate. Der Garantiezins für Lebensversicherungen sinkt zum Jahreswechsel auf 0,9%. Sind Sie damit zufrieden?

 

Lassen Sie sich nicht von Ihrem Versicherungsberater überreden, noch schnell einen langfristigen Sparplan mit 1,25 % (vor Kosten) abzuschließen? Was ist der Unterschied ???

 

Informieren Sie sich lieber über genossenschaftliche Anlagemöglichkeiten, etwa die CO.NET Verbrauchergenossenschaft e. G. oder die AVG Altersvorsorgegenossenschaft e.G. Die AVG erwirtschaftete in den vergangenen Jahren konstant relativ hohe Zinsen bei jährlicher Verfügbarkeit und hoher Sicherheit durch das Genossenschaftsgesetz. Eine hochinteressante Alternative zum müden Festgeldkonto.

 

Oder auch über die Schwarmfinanzierung in Immobilien mit 5-7 % Rendite. Bereits ab 500 € Einlage. Nutzen Sie den 50 € Einstiegsbonus!

14.10.2016, Joachim Bonhard,  AAZ: Das Rentenniveau (= Durchschnittsrente nach 45 Jahren / Durchschnittsgehalt) für 2015 beträgt laut Statistischem Bundesamt nur noch 47,7% (nach 57,6% für 1980).

12.07.2016, Leitartikel Rudi Wais, Augsburger Allgemeine Zeitung, Seite 2

Die Rente ist sicher, aber wem reicht sie noch? Wer seinen Lebensstandard im Alter halbwegs halten will, muss privat vorsorgen UND länger arbeiten. Die denkbar radikalste Lösung (-> eine Alterskasse für alle) scheut die Politik.

Andrea Nahles ist vorsichtig geworden ... die demografische Realität kann die große Koalition nicht einfach leugnen ... Bundeszuschuß von über 80 Mia. € pro Jahr trotz gutes Konjunktur .. Rente mit 69, 70 oder 71 ist völlig offen ... noch haben 40% der Beschäftigten keine BAV.

Ergo: nutzen Sie die Steuervorteile für Compensation und betriebliche Altersvorsorge!

12.07.2016, Karina Mössbauer, BILD-Zeitung, Titelseite

Unions-Forderung der Rentenexperten wegen Altersarmut: die Versicherungspflicht für Selbständige. Geplant für September ist die Nachweispflicht für "armutsfeste" Altersvorsorge (z. B. BAV). Ansonsten muss in die gesetzliche Rente eingezahlt werden.

Ergo: Rente sich, wer kann - besser jetzt als dann und wann.

12.07.2016, dpa, Steuerzahlerbund

Der 12.07.2016 ist der Steuerzahlergedenktag - dieses Jahr 4 Tage später als in Vorjahren. Ab 14:44 Uhr arbeiten die Bürger nicht mehr nur für Steuern und Abgaben.

Mehr als 50% von Lohn und Gehalt gehen also an den Staat. Umso wichtiger werden abgabenfreie Zuwendungen, welche nun sogar mehr als 200% wert sind!

Die Homepage ist kontinuierlich in Arbeit - um Ihnen immer aktuelle Informationen zu garantieren.

 

Für eventuelle kleinere Baustellen bitten wir um Entschuldigung.

Informieren und rechtzeitig entscheiden

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Wirtschafts- und Unternehmensberatung